Bewegung … why not?

Das hat keinesfalls was mit Neujahrsvorsätzen zu tun. Auch wenn ich finde, dass im Jahreswechsel eine gewisse Magie inne wohnt, und man sich schon Ziele stecken soll.

Temperamentvoll Essen ist mein Steckenpferd. Nun bin ich keine Reiterin und vor Pferden habe ich einen enormen Respekt. Aber dieser Blog “temperamentvoll essen – Leben im Gleichklang mit den 4 Elementen” widmet sich ganz der Ernährung der Traditionellen Europäischen Medizin. Der Fokus liegt ganz klar auf Gesundheit durch Ernährung.

UND… da gehört Bewegung einfach dazu. Immer – Hand in Hand mit der Ernährung – ist auch Bewegung notwendig. Körperliche und geistige Bewegung darf man nicht vernachlässigen. Man rostet buchstäblich ein. Du kennst bestimmt das Sprichwort: “Wer rastet der rostet” Nun, soweit soll es nicht kommen. Auch wenn Rasten ohne Frage auch Wichtig ist. … doch alles zu seiner Zeit…

Das vergangene Jahr war definitiv ein bewegtes Jahr für mich. Ohne Frage. Dennoch war es recht einseitig bewegt. Sport fehlte mir. 2019 hat gleich zu Beginn mit einem Schock begonnen, als mein Papa plötzlich krank wurde: Doch durch seine fantastische Konstitution und die unglaublich großartige Hilfe der Schulmedizin konnte er es meistern. Beruflich, ja da hat sich auch einiges getan. Das Leben steht nicht still. Gut so!

Und dann war da mein Herzensprojekt > Mein Buch!

Bereits 2018 hatte ich es mir in den Kopf gesetzt. Ich wollte ein Buch schreiben. Ein Buch, das es so noch nicht gibt. Ich selbst verschlinge ja jede Art von Büchern rund um Ernährungsthemen … wer meinen Bücherschrank kennt, kennt auch meinen Faible für Kochbücher … und das ist keineswegs beruflich bedingt. Ich liebe es zu kochen und zu essen und das von Kindheit an. Nun, essen … tja, das ist eine meiner Leidenschaften 😉 … und genau davon handelt mein Buch.

Mein Buch > Temperamentvoll Essen
Ernährung nach der Traditionellen Europäischen Medizin.

Die Basis des Buches ist die TEM, die Traditionelle Europäische Medizin. Sie begleitet mich schon solange, und mein Wissen wollte ich einfach gebündelt weitergeben. Und selber nachlesen können 😉

Bist du nun neugierig? … glaub mir, ich auch! Im April … ist es soweit. Bis dahin müssen wir uns jedoch gedulden. Einzig einen Blick auf die Vorschau kann ich Dich bereits werfen lassen. Schau mal.


Nun aber zurück zum Thema. Bewegung. Nun, mein Herzensprojekt forderte und bewegte mich. Vor allem geistig. Die körperliche Bewegung fiel eher karg aus. Und genau das, wird sich wieder ändern.

Um mein Bewegungsprofil wieder auf Schiene zu bringen, starte ich mit einem Plan. Einem Gewohnheitsplan. Ganz einfach. Ohne Druck. Eine einfache A4-Seite, die ich mir an den Kühlschrank pinne.

Gewohnheitsplan
——–
24 x 60 Minuten Sport

24 Zeilen. Für jeden Tag eine Zeile. In jede Zeile trage ich täglich ein, welchen Sport ich gemacht habe.

24 Tage lang. Ganz einfach. Ich plane nichts fixes ein. Lediglich ein Minimum von 60 Minuten täglich. Wann, das ist ganz egal. Welcher Sport – auch egal. Gerne trainiere ich mit meinen grünen Smovey-Ringen. Doch auch Kraftübungen, Yoga, schnelle Spaziergänge (Laufen schadet meinem Knie zu sehr) und Radfahren habe ich wieder im Sinn.

24 mal Sport. Täglich, ohne Ausnahme dann ist es wieder Routine. Dann ist körperliche Bewegung wieder normal. Alltag!

Doch zur Bewegung gehört auch atmen. Banal. Ja klar, doch Atemübungen erinnern mich daran auch mal wieder bis in den Bauch hinein zu atmen 🙂

Gewohnheitsplan
——–
24 x 60 Minuten Sport
24 x Eine Atemübung

Daher ist im Gewohnheitsplan auch ein Feld um ein Hakerl für die tägliche Atemübung zu setzen. Atemübungen gibt es viele. Am besten ist es an der frischen Luft. Konzentration auf den Atem lenken und die damit verbundene Energie spüren. Mehr ist es eigentlich nicht.

Für heute habe ich meinen Plan erfüllt. Was nicht bedeutet, dass es auch mehr sein kann. Wichtig ist es allerdings konsequent zu sein. Täglich.
So wird es wieder normal. So bewegt sich das Leben.

…so nun aber wieder weg vom Bildschirm und raus ins Leben.

Habe einen wundervollen bewegten Jahresbeginn und bewege dich. Bewege dich ganz nach Deinem Temperament.

Herzlichst Michi

Du willst wissen welchem Temperament du aktuell am ehesten entsprichst? 👉👉 teste dich. Hier kommst du zum TEMPERAMENTE-TEST

Du willst immer am Laufenden sein? Zeitnah wissen, wenn es Neues gibt. Dann melde dich doch hier zum Newsletter an. Als Dankeschön erhältst Du die Leseprobe meines kürzlich erschienen Buches „temperamentvoll essen – Ernährung nach der Traditionellen Europäischen Medizin“ als Kostprobe.

2 Tolle Neuigkeiten habe ich noch für Dich! Mein ONLINE-Seminar “Die TEM – Was steckt dahinter” kannst du dir nun zu einem Unkostenbeitrag downloaden und der KaiserInnen Club ist nun auch für dich geöffnet.

Impressum/Disclaimer & Datenschutzerklärung

4 Antworten auf „Bewegung … why not?“

  1. Juhu, täglich mindestens 45 Minuten in die frische Luft – bei jedem Wind und Wetter…hat zumindest in den letzten Wochen toll funktioniert…ab morgen Kieser-Training – 2 x/Woche und das für fast immer…bin optimistisch und schauen wir mal…danke für deine Anregungen und Motivationen! Wenn das innere Ferkelchenhündchen mal besiegt ist, gibt es kein Aufhalten mehr….B E W E G U N G..Beste Energie Weil Elan Gut Und Nutzvoll Geht!

  2. Super Michi, dazu gratuliere ich Dir!!!
    Und nehm‘ Deinen Anstoß und Motivation gleich zum Anlass morgen auch endlich wieder mit Kienbachertraining zu beginnen. Und noch mehr zu Fuß gehen im Alltag! Das Gemüse für das Ofengemüse heute liegt auch schon heraussen, ab heute gibt’s wieder viel Gemüse, daseist mit jetzt schon richtig abgegangen…. danke für den Motivationskick und ich bin gespannt auf Dein Buch im Frühjahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code