Sommerküche: TEMperamentvoll kochen bei Gabi

Wer ist Gabi? Gabi WILD-OBERMAYR ist leidenschaftliche Obst- und Gemüsebäuerin. Und bei ihr haben wir – das TEM-TEAM gekocht.

Gabis Gemüsehof liegt bei Niederneukirchen in Oberösterreich, in der Nähe von St. Florian, dem wunderschönen Augustiner Chorherren Stift. Gemüse und Obst werden in Bio-Qualität aufgezogen. Gabi und ihr Mann Klaus ernten was eben bei ihnen gedeiht, in kleinen feinen Mengen – aber mit einer enormen Bandbreite. Von Artischocken bis Zuckermelone. Bewundernswert. Ja. Gabi hat einfach einen grünen Daumen.

Gabis Motto: Wir machen Bio-Obst und Bio-Gemüse den Hof!

Kennenlernen durfte ich Gabi während der Ausbildung zur Ernährungsexpertin nach TEM. Ja. Gabi ist auch eine 🙂 Bereits 2017 durften wir auf ihrem Hof – alles BIO, eh klar – kochen. Gabi stellte die Zutaten und wir bekochten ihre Kunden – kleine feine Kostproben. Alles nach dem Geschmack der TEM.

süß – sauer – salzig – scharf

Und heuer war es wieder soweit. Gabi feierte 20 Jahre. 20 Jahre – Gemüse und Obst. Raritäten und Bekanntes. Süßes und Saures. Scharfes und Süßes. Einfach herrliche Früchte die mit Leidenschaft gehegt und gepflegt werden.

Also sind wir, das Tem-Team Gabis Bitte gefolgt. Sind aus Graz, Niederösterreich und Oberösterreich zusammengekommen und haben Gabis Kunden bekocht.

Obwohl es heiß war – und es war wirklich seeeehr heiß, gab es auch Gekochtes. Doch wie es eben in der TEMperamentvollen Küche üblich ist, haben wir die Hitze berücksichtigt. Bei 34 °C im Schatten vertragt es sich nicht noch Hitzigeres zu essen. Die Körpersäfte müssen gekühlt und dennoch in Schwung gehalten werden.

Den kühlsten Part übernahm die Gurkensuppe.

Etwas Knoblauch in Olivenöl angedünstet. Geschälte, frische Gurken, Joghurt, Topfen, gehackte Dille, Zitronenabrieb, Zitronensaft und Kräutersalz dazu. Alles gut durchgemixt. Die Suppe ziehen lassen und mit Karottengrünpaste und fermentierter Salsa dekorieren.

Die fermentierte Salsa gibt die notwendige Schärfe um nicht durch die Suppe komplett abzukühlen und die Verdauung zu sehr zu belasten. Sie schafft es, dass der Körper die Kälte aktiv im Körper transportiert.

Ohne der Salsa, hätten viele schwere Probleme bei der Verdauung: Kalte Gurke, kaltes Joghurt und dann auch noch kühlender Topfen – das ist eindeutig zu viel für die Verdauung. Dafür braucht es zusätzlich Energie. Milchsäurebakterien und Chili geben genau diese Energie.

Buchweizennudeln mit Gemüsesugo und lauwarmer Buchweizensalat waren der wärmende Ausgleich.

Um nach den eigenen Bedürfnissen essen zu können, ist es notwendig auch nach den eigenen Bedürfnissen zu kochen. Auch im Sommer!

Gerade im heißen Sommer ist es wichtig hauptsächlich Gekochtes zu sich zu nehmen. Der Körper ist in der hitzigen Zeit damit beschäftigt die Periperhie zu kühlen. Wenn da dann noch extrem kalte, schwer verdauliche Nahrung bewältigt werden muss – muten wir uns selbst meist zu viel zu. Daher speziell im Sommer nicht zu kalt und auch nicht zu viel essen.

Lebensmittel schätzen.

Das Motto unseres Kochevents war Gemüse verkochen, verwerten und veredeln und keinesfalls verschwenden. Lebensmittel sind wertvoll! Und aus den kleinsten Resten kann man noch köstliches zaubern.

Voll schön war‘s mit euch wiedermal zu kochen ❣️

Und eines möchte ich hier auch nicht unerwähnt lassen: Familie Prinz aus Naarn hat uns den Buchweizen zur Verfügung gestellt. Dankeschön!

Sowohl Buchweizensalat als auch Buchweizennudeln sind köstliche Bespiele um Gemüsereste genussvoll zu verwenden. Gemüse dünsten, weichkochen, würzen, säuern – abschmecken. Warm, lauwarm oder kalt mit Buchweizen servieren – gleich oder auch am nächsten Tag. Beide Gerichte eignen sich wunderbar zum vorbereiten und mitnehmen.

Lust auf leichte Sommerküche und Buchweizen? Dann, an den Kochtopf und dem Gemüse mal so richtig den Hof machen. 🙂

Du willst wissen welchem Temperament du aktuell am ehesten entsprichst? 👉👉 teste dich. Hier kommst du zum TEMPERAMENTE-TEST

Du willst immer am Laufenden sein? Zeitnah wissen, wenn es Neues gibt. Dann melde dich doch hier zum Newsletter an. Als Dankeschön erhältst Du die Leseprobe meines kürzlich erschienen Buches „temperamentvoll essen – Ernährung nach der Traditionellen Europäischen Medizin“ als Kostprobe.

2 Tolle Neuigkeiten habe ich noch für Dich! Mein ONLINE-Seminar “Die TEM – Was steckt dahinter” kannst du dir nun zu einem Unkostenbeitrag downloaden und der KaiserInnen Club ist nun auch für dich geöffnet.

Impressum/Disclaimer & Datenschutzerklärung

Nachsatz: Kochen und essen, 2 die einfach zusammengehören! Und das genau in dieser Reihenfolge. Wobei. Nach dem Essen erfolgt nochmals ein Kochen. Die Verdauung. Dazu aber später in einem anderen Beitrag mehr.

Eine Antwort auf „Sommerküche: TEMperamentvoll kochen bei Gabi“

  1. Jaaa! Ich war dabei!
    Ich weiß, Eigenlob stinkt, aber man muss schon bei der Wahrheit bleiben: Wenn wir temperamentvollen Mädels aufkochen bleibt kein Auge trocken! Die Leute haben uns förmlich aus der Hand gefressen 😉
    Es war mir – wie immer, wenn wir uns treffen – ein Volksfest! Jederzeit gerne wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code